Psychosomatik

Psychosomatische Störungen wie Migräne, Morbus crohn, Ulcus duodeni, Asthma bronchiale usw. sprechen meiner Erfahrung nach besonders gut auf die kombinierte homöopathisch-psychotherapeutische Behandlung an.

Hier lindert die homöopathische Behandlung oft die körperlichen Beschwerden oder heilt sie sogar, ohne dass das Symptom "unterdrückt" wird, wie es manchmal in der allopathischen Behandlung geschieht, wenn z.B. durch eine Cortisonsalbe ein neurodermitisches Ekzem zwar scheinbar verschwindet, stattdessen sich aber oft eine asthmatische Symptomatik verstärkt.

Weil aber hinter den psychosomatischen Krankheiten meist ein unbewusster psychischer Konflikt steht, setzt hier oft eine psychotherapeutische Behandlung zur Aufarbeitung dieses Konflikts ein.