Traumatherapie

Eine spezielle Methode innerhalb einer psychotherapeutischen Behandlung stellt die fokussierte Traumatherapie dar, die ich in einzelnen Fällen anwende: die so genannte EMDR-Methode (Eye Movement Desensitization and Reprocessing). Diese Methode basiert auf der Beobachtung, dass durch Augenbewegungen, die in einem therapeutischen Setting kontrolliert durchgeführt werden, frühere oder aktuelle traumatische Erlebnisse verarbeitet werden können. Tatsächlich konnte man unter anderem durch Reihenuntersuchungen bei den durch die Anschläge des 11. Septembers in New York traumatisierten Patienten feststellen, dass sich durch dieses traumatische Erlebnis ein bestimmtes Areal im Gehirn innerhalb des limbischen Kortex verdichtet hatte und durch eine Behandlung mit der EMDR-Methode auflösen ließ.

Ein psychisches Trauma verursacht also eine morphologische Veränderung im Gehirn, wodurch synaptische Verbindungen innerhalb des Gehirns und damit die Verarbeitung von Sinneseindrücken gestört oder sogar unterbunden werden. Durch die EMDR-Methode kann dieser so genannte "Traumaknoten" erstaunlicherweise wieder aufgelöst und so das Trauma auch auf morphologischer Ebene verarbeitet werden. Diese Art der Traumatherapie muss allerdings eingebettet sein in eine gute und tragfähige psychotherapeutische Behandlung.

Links:
www.emdr-institut.de
www.traumatherapie.de